Sentinels müssen sich nach neuem Headcoach umsehen und bereiten sich bereits für die Saison 2021 vor

Es ist diese Saison noch kein Ball durchs Geisweider Hofbachstadion geflogen und dennoch müssen die American Footballer der Siegen Sentinels die nächste Veränderung auf der Head Coach Position vernehmen.
Der erst im vergangenen Winter als Head Coach eingesetzte Gerald Bryant hat bereits wieder seinen Hut genommen.

In einem offenen Brief informierte Coach Bryant Ende Mai den Verein und seine Spieler darüber, dass er als Headcoach nicht länger zur Verfügung steht. „Da wir gerade ein Konzept erarbeitet hatten, welches uns den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb nach der Corona-Zwangspause ermöglicht, waren wir von dem plötzlichen Rücktritt sehr überrascht“, sagt Tim Burmeister, einer der Koordinatoren unter Gerald Bryant.
Aufgrund der wegen der Corona-Pandemie ausgesetzten Saison kam es vor allem während der Corona-Zeit zu einigen Kommunikationsproblemen innerhalb des Trainerstabs bezüglich der Wiederaufnahme des Trainings, was Coach Bryant schlussendlich dazu veranlasste sein Amt, als Headcoach niederzulegen.
„Wir bedauern die Entscheidung von Coach Bryant sehr, möchten ihm aber auch für sein Engagement danken und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“ So Tim Burmeister weiter.

Derweil sind die Sentinels auf der Suche nach einem neuen Headcoach.
Bis diese Position besetzt werden kann, wird diese Aufgabe durch Florian Theile (DC – Links) und Tim Burmeister (OC – Rechts) übernommen.

Florian Theile - Coach Tim Burmeister - Coach

Auch aus diesem Grund werden die Siegen Sentinels in den kommenden Jahren verstärkt in die Ausbildung von Trainern investieren.
„Wir werden alle Möglichkeiten evaluieren und dann hoffentlich eine bestmögliche Entscheidung treffen können“, sagt Tim Burmeister.

Durch die Aussetzung der Saison 2020 gehen die Siegen Sentinels auch 2021 in der Oberliga an den Start. „Wir hoffen, dass es dieses Jahr noch möglich ist ein paar Freundschaftsspiele bestreiten zu können, gerade für die Neulinge wäre das von großem Nutzen.“

Die Siegen Sentinels trainieren zurzeit dienstags und donnerstags von 20:15 Uhr bis 22:00 Uhr auf der Glückauf-Kampfbahn (Köhlerweg 24) in Siegen-Weidenau. Neulinge sind herzlich willkommen, es wird jedoch aufgrund von Corona um eine Voranmeldung gebeten. Kontakt gibt es über die Vereinshomepage (asv-siegen.de) oder über die sozialen Medien Facebook und Instagram.

Sponsoren