6:3-Sieg gegen Kreuztal 2

 

Gegen Kreuztal konnten wir  zuhause den ersten Saison-Sieg einfahren. Wenn wir auch grundsätzlich überlegen waren, täuscht das Ergebnis über den Spielverlauf.

Durch einen schönen Volley-Schuss  von Semin OH gelang uns die Führung,  nach einem Abwehr-Patzer mussten wir allerdings aus dem Nichts  den Ausgleichtreffer hinnehmen.  Nur durch glückliche Fügung gingen  wir  mit  einem 2:1 in die Kabine, da  ein Gästespieler eine Freistoß-Hereingabe  von Thomas HAARDT mit dem Hinterkopf ins eigene Tor verlängerte.

Die zweite Halbzeit brachte ein 3:1 durch Nico HADEM, der aus Nahdistanz einschießen konnte, postwendend gab es einen erneuten Rückschlag durch ein 30-Meter-Bogenlampen-Tor des Gegners. Unser Keeper stand zwar  einige Meter  vor dem Tor, einen Vorwurf  will ich ihm aber nicht machen. Den Ball hatte der Kreuztaler Kicker genau so schlagen wollen.  Letztlich war das einfach clever gemacht.

Wir konnten erneut zurückschlagen, erneut war Semin OH unser Torschütze.  Sicherheit wollte sich  trotzdem nicht einstellen, immer wieder gerieten wir in der Abwehr in Unterzahl.

Eine eigentlich harmlose Szene im eigenen 16-er führte  zu einem Foul-Elfmeter, weil der gegnerische Angreifer clever bei einem Laufduell hinfiel. Dem Schiedsrichter kam dies recht,  er „durfte“ einen Elfer pfeifen. Aus unserer Sicht ein „dummes Ding“ mit harter Regelauslegung.  Die Kreuztaler  verwandelten den Elfer im Nachschuß, es stand 4:3 und das Spiel wurde erneut enger.

In der Schlussphase machte der Gegner schließlich auf, wir konnten zwei Konter  durch Servet KUNDAKCI und Keita SIDIKI zum 5:3 und 6:3 vollenden.

Unter dem Strich  eher ein Arbeitssieg als eine glanzvolle Leistung; Aber egal… der erste Sieg ist da, den wir dringend gebrauchen konnten.

 In diesem Sinne

„Glück Auf“

Sven Teichmann

Sponsoren