Sentinels verlieren Saisonauftakt deutlich mit 42:00 in Münster

Die Siegen Sentinels sind am vergangenen Samstag in die neue Saison der Oberliga NRW gestartet. Der erste Gegner der Saison waren die Blackhawks aus Münster.

Ohne Starting Quarterback  Jonas Lohmann und die gesamte Reihe des Offense Coachings, reisten die Siegener dennoch hoch motiviert und voller Vorfreude nach Münster. Für viele “Rookies” war es das erste Spiel der Saison bzw. ihr erstes Spiel überhaupt. Backup Quarterback Jan Hardtmann übernahm in seinem ersten Spiel sofort die Verantwortung und führte die Siegener Offensive hinaus aufs Feld. An dieser Stelle erst einmal Riesen Respekt an Jan, der diese so schwierige Situation unglaublich gut angegangen ist und das gesamte Spiel durchgezogen hat!

Im ersten Drive der Sentinels merkte man der Offense die Nervosität und ebenso die fehlende Erfahrung an. Durch einen misslungenen Snap konnte Quarterback Jan Hardtmann in der eigenen Endzone zu fall gebracht werden. Ergebnis: Safety, 2:0 und die Blackhawks bekamen anschließend den Ball. Die ebenfalls mit vielen Neulingen und jungen Spielern bestückte Siegener Defense tat sich im leichten Regen in Münster ebenfalls zunächst schwer. Nach einem zielstrebigen Drive der Blackhawks erzielten diese ihren ersten Touchdown zum 9:0. Zu Beginn des zweiten Quarters mussten die Siegener den Ball durch einen Punt beim 4. Versuch zurück an die Offense aus Münster geben und konnten den folgenden Drive durch eine bereits verbessert auftretende Defense zu lediglich einem Field Goal stoppen. Spielstand 12:0. Der darauf folgende Drive der Siegen Sentinels endete leider erneut in einem Safety für die Münster Blackhawks, die es durch einen sogenannten Blitz erneut schafften, den Siegener Spielmacher in der eigenen Endzone zu Boden zu bringen. Im nächsten Drive der Blackhawks schaffte es die Defense nun öfter Druck auf den Quarterback auszuüben und ungenaue Pässe zu erzwingen. Jedoch fehlte das letzte Quäntchen Glück in den entscheidenden Downs um den nächsten Score der Münster Offense zu verhindern. Nach dem Safety und im Anschluss erzielten Touchdown stand es Mitte des zweiten Quarters bereits 21:00. Die Siegener Offense kam nun ein wenig besser in das Spiel und bewegte den Ball bis kurz vor die gegnerische 30 Yard Linie, ehe die Defense der Blackhawks die Siegener zu einem Field Goal versuch im 4. Down zwang. Leider sollte auch das Field Goal nicht zum gewünschten Erfolg führen, denn der Field Goal Block der Münster Blackhawks warf sich vor den Ball und blockte den Schuss von der Siegener Nummer 21, Alexander Stein. Die Blackhawks übernahmen also das Leder an der Stelle des Field Goal Versuchs und führten erneut einen kontrollierten und abgelockten Drive bis in die Endzone der Sentinels. Touchdown durch einen schönen Lauf über die linke Seite zum 27:00 Halbzeitstand.

Das wechselhafte Wetter brachte ebenso frischen Wind aufs Feld, als auch in das Spiel der Siegen Sentinels. Vor allem die Defense der Sentinels hielt in Halbzeit zwei zunächst unglaublich gut dagegen. Mit vielen guten Plays und Tackles machten die Siegener es den Münsteranern unglaublich schwer erneut zu punkten. Das dritte Quarter blieb auf beiden Seiten ohne Punkte! Keine Punkte zugelassen, leider jedoch auch keine erzielt.

Direkt zu Beginn des vierten Quarters schafften es die Münster Blackhawks dann doch ein weiteres mal in die Endzone und veredelten den Touchdown mit einer gelungenen 2-Point-Conversion durch einen PAT Fake. Die Siegener Offensive durchlief an diesem regnerischen Nachmittag ein schweres aber dennoch sehr lehrreiches Spiel. Zwar brachte auch der nächste Drive keinen Erfolg in Form von Punkten auf dem Scoreboard, allerdings schafften es die Sentinels das Ei mit 3-4 schönen Plays für positive Yards über das Feld zu bewegen. Der anschließende Punt der Siegener eröffnete den letzten Offensivdrive der Blackhawks aus Münster. Auf Seiten der Siegener wurde das Personal beinahe komplett ausgetauscht, sodass jeder seine Spielzeit erhielt und vielleicht sogar sein Debüt feiern konnte. Nach einem tiefen Pass in die Endzone und einem schönen Catch legten die Blackhawks zum letzten Mal und ebenfalls zum Endstand von 42:00 nach.

Die Sentinels gratulieren den Münster Blackhawks zu einem verdienten und fairen Sieg zum Saisonauftakt.

Die Resonanz der Coaches: „Wir nehmen aus diesem Spiel viel mehr mit als Frustration über das verlorene Spiel. Für viele war es das erste Mal auf dem Feld in einem Saisonspiel. Jeder hat alles gegeben und für den anderen gekämpft. Dieser Teamgeist und der Zusammenhalt wird weiter durch die Saison getragen werden. Viele Automatismen sind selbstverständlich noch nicht vorhanden in einem größtenteils noch so jungen und unerfahrenen Team!“

Weiter geht es bereits kommenden Samstag, den 04.09.2021, im ersten Heimspiel der Saison. Zu Gast sind, ab 15.00 Uhr, die Aachen Vampires im Hofbachstadion in Siegen-Geisweid.

Die Sentinels würden sich sehr über  Unterstützung und viele Besucher freuen. Der Eintritt beträgt 3€.

Bis Samstag, Eure Siegen Sentinels!

Sponsoren